Alltags-Erziehung

Sichert euch jetzt einen Platz im nächsten Basis-Kurs!

Welpen-Kurse

Wir bieten regelmäßig neue Kurse auch für Einsteiger an!

OG Prüfung Juli 2019 Richter  Marie-Louis Doppelreiter

Allgemeine Bestimmungen
Zugelassen sind:

  • HF die den Sachkundenachweis vorlegen
  • Bei HF die bereits eine Prüfung mit einem anderen Hund abgelegt haben, entfällt der Sachkundenachweis
  • Zugelassen sind alle Rassen und Größen
  • Zulassungsalter beträgt 12 Monate
  • Mindestens 4 Hunde
  • Kann mit anderen Sparten kombiniert werden
  • Maximal 18 Hunde da die Prüfung pro Hund 2 Sparten umfasst
  • Es dürfen pro Tag maximal 36 Sparten gerichtet werden


Unbefangenheitsprobe

  • Kontrolle der Tätowiernummer
  • Hunde die nicht identifizierbar sind werden von der Prüfung ausgeschlossen
  • Unbefangenheit wird während der ganzen Prüfung beurteilt
  • Zeigt der Hund Wesensmängel wird er von der Prüfung ausgeschlossen


Bewertung

  • Teil A mindestens 70% des Geforderten, sonst keine Teilnahme am Verkehrsteil
  • Ergebnis: „BESTANDEN“ oder „NICHT BESTANDEN“
  • Für die Wiederholungsprüfung gibt es keine Fristen
  • Prüfungsergebnis wird ins Leistungsheft eingetragen


Teil A Begleithundeprüfung am Übungsplatz

  • Gesamtpunktezahl 60
  • Jede Einzelübung beginnt und endet in der Grundstellung, das Einnehmen der Grundstellung ist nur einmal erlaubt
  • Die Endgrundstellung kann als Ausgangsgrundstellung verwendet werden
  • Körperhilfen sind nicht erlaubt (Punkteabzug)
  • Motivationsgegenstände bzw. Futter dürfen nicht verwendet werden
  • HF mit einer körperlichen Behinderung müssen dies dem LR bekanntgeben, kann links oder rechts geführt werden
  • Der LR gibt die Anweisung für den Beginn einer Übung, alle weitere Wendungen Halt, Kehrt, Gangart usw. werden ohne Anweisungen ausgeführt
  • Jedoch können die Anweisungen vom Prüfungsleiter erbeten werden
  • Das Loben ist nach jeder Übung erlaubt
  • Danach kann der HF eine neue Grundstellung einnehmen
  • Zwischen Lob und Grundstellung sollen mindestens 3 Sekunden eingehalten werden
  • Zwischen den Übungen muss der Hund an der Leine bei Fuß geführt werden


Teil B Prüfung im Verkehr

  • Außerhalb des Übungsgeländes in einem geeigneten Umfeld innerhalb von geschlossenen Ortschaften
  • Der öffentliche Verkehr darf nicht beeinträchtigt werden
  • Es werden keine Punkte vergeben der gesamte Eindruck ist für ein Bestehen maßgeblich
  • Die beschriebenen Übungen sind Anregungen und können vom LR individuell gestaltet werden
  • Der LR ist im Zweifelsfall berechtigt Übungen zu wiederholen oder zu variieren


Der Sachkundenachweis wird als Theorie für den Hundführer im Vereinsheim durchgeführ oder BH